St. Johann

St. Johann - Tiefschnee-Landschaften - bei Reisemagazin Plus

in den österreichischen Alpen

Europas Herz schlägt hier, wo die Landschaft Tirols den Besucher umarmt und ein unvergleichliches Skierlebnis verspricht. St. Johann, umgeben von der Kulisse des Wilden Kaisers und des Kitzbüheler Horns, lädt zu einem unvergesslichen Winterurlaub ein. Das Skigebiet Harschbichl lockt mit einer Fülle von Pisten, die sowohl Anfängern als auch Profis ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Das idyllische St. Johann empfängt seine Gäste mit offenen Armen, verspricht eine Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Zwischen den schneebedeckten Gipfeln und den sanften Hängen findet man die perfekte Balance aus Herausforderung und Entspannung. Hier, wo die Luft nach Abenteuer duftet und die Sonne sich im Schnee spiegelt, erlebt man den Winter von seiner schönsten Seite.

Ein Paradies für Wintersportler
Das Skigebiet St. Johann, bekannt für seine breiten und optimal präparierten Pisten, erstreckt sich über Harschbichl und bietet Wintersportbegeisterten 170 Kilometer an Pistenvergnügen. Seit der Erweiterung im Jahr 2021 verbinden moderne Liftanlagen die verschiedenen Abschnitte des Skigebiets nahtlos, was die Erreichbarkeit verbessert und Wartezeiten minimiert. Die Höhepunkte des Gebiets, wie die spektakuläre Saureggabfahrt und der vielseitige Funpark, bieten unvergleichliche Erlebnisse für Skifahrer und Snowboarder. Darüber hinaus ermöglichen speziell gestaltete Anfängerbereiche und kinderfreundliche Abfahrten einen sanften Einstieg in den Wintersport.
St. Johann - Traumhafte Winterwelt


Familienspaß im Schnee
In St. Johann findet sich das ideale Ziel für Familien, die gemeinsame Abenteuer im Schnee erleben möchten. Das Skigebiet wartet mit einer Vielzahl von Pisten auf, die sowohl den kleinen als auch den großen Skifahrern gerecht werden. Besonders beliebt ist die Talabfahrt Oberndorf, die nicht nur leicht zu erreichen ist, sondern auch eine direkte Verbindung zurück zur Talstation Bauern Penzing bietet, was den Skitag für die ganze Familie unkompliziert gestaltet. Die Vielfalt der Pisten eröffnet jedem Familienmitglied die Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu entfalten und dabei Spaß zu haben.

Die Königsdisziplin - Adrenalin am Harschbichl
Für diejenigen, die auf der Suche nach der ultimativen Herausforderung sind, bieten die rot markierten Abfahrten und die schwarze Saureggabfahrt am Harschbichl ein unvergleichliches Skierlebnis. Selbst für erfahrene Skifahrer stellen diese Pisten eine wahrhaftige Prüfung dar. Vom Harschbichl aus, der sich erhaben über 1.600 Meter erhebt, befindet sich der Ausgangspunkt für diese atemberaubenden Strecken, die mit steilen Hängen und rasend schnellen Abschnitten den Puls in die Höhe treiben.

Die rot markierten Pisten winden sich durch die schneebedeckten Berghänge, bieten eine unvergleichliche Mischung aus Herausforderung und Nervenkitzel. Hier, wo jeder Schwung eine neue Kühnheit erfordert, erleben Skifahrer wahre Meisterleistungen inmitten der alpinen Schönheit.
Die schwarze Saureggabfahrt, als Königin der Pisten bekannt, fordert selbst die kühnsten Skifahrer heraus. Mit steilen Abfahrten und schnellen Kurven zieht sie Abenteurer aus aller Welt an, die auf der Suche nach dem ultimativen Skierlebnis sind.

Zukunftsvision: Snow Space Salzburg

Seit der Fusion der Skigebiete Alpendorf, Wagrain und Flachau im Jahr 2018 zum Snow Space Salzburg hat sich das Angebot für Skifahrer signifikant erweitert. Mit insgesamt 210 Kilometern perfekt präparierter Pisten steht den Gästen nun eines der größten und vielfältigsten Skigebiete Österreichs zur Verfügung. Diese Entwicklung unterstreicht St. Johanns Ambition, als Top-Destination für Wintersportler in Europa zu glänzen.

Erhabene Aussichten mit den Alpendorf Bergbahnen

Die Alpendorf Bergbahnen in St. Johann bieten nicht nur eine bequeme Möglichkeit, die umliegende Berglandschaft zu erkunden, sondern auch unvergleichliche Ausblicke auf die majestätischen Gipfel der österreichischen Alpen. Mit modernen Seilbahnen und Sesselliften gelangen Besucher mühelos zu den höchsten Gipfeln und genießen dabei eine spektakuläre Aussicht auf die schneebedeckten Berggipfel und die malerische Umgebung. Nach der Bergfahrt befinden sich dort zahlreiche Wanderwege, die es zu erkunden gibt.

Kulturelle Vielfalt und Gaumenfreuden
Abseits der Skipisten und Wanderwege offenbart St. Johann weit mehr als nur Outdoorfreude. Dies zeigt sich vor allem in seinem barocken Ortskern, der die Geschichte und Tradition der Region lebendig werden lässt. In den gepflasterten Gassen des bezaubernden Ortes prangen historische Gebäude wie die imposante Pfarrkirche St. Johann im Pongau und idyllische Plätze wie der lebendige Marktplatz. Diese Orte laden ein zum Verweilen und Entdecken, während sie eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart herstellen.

Mit einer stetig wachsenden Bevölkerung von rund 10.500 Einwohnern (Stand 2023) und einer Höhenlage von 670 Metern über dem Meeresspiegel bietet St. Johann nicht nur Schneesicherheit, sondern auch eine Vielzahl gastronomischer Genüsse, die von traditionellen Tiroler Spezialitäten bis hin zu internationaler Küche reichen. In den gemütlichen Stuben der traditionellen Tiroler Gasthäuser kann man lokale Köstlichkeiten wie Kaiserschmarrn und Tiroler Gröstl genießen, während in den internationalen Restaurants kulinarische Entdeckungen aus aller Welt auf der Speisekarte stehen.
St. Johann - Tolles Skierlebnis


Naturerlebnisse im Naturpark Hohe Tauern
Mit einer Fläche von über 1.800 Quadratkilometern ist dieser Naturpark einer der größten Europas und beherbergt eine beeindruckende Artenvielfalt. Wanderwege schlängeln sich durch unberührte Wälder, vorbei an klaren Bergseen und Gipfeln, während die Luft erfüllt ist von der reinen Frische der alpinen Natur. Ein Besuch im Naturpark Hohe Tauern verspricht unvergessliche Momente inmitten einer unberührten Landschaft, die zum Erkunden einlädt.'

Besinnlichkeit in der Stille-Nacht-Kapelle

In St. Johann im Pongau befindet sich die berühmte Stille-Nacht-Kapelle, ein Ort der Besinnlichkeit und des inneren Friedens. Diese kleine Kapelle, erbaut im Jahre 1818, erinnert an die Entstehung des weltbekannten Weihnachtsliedes "Stille Nacht, heilige Nacht", das hier erstmals aufgeführt wurde. In ihrem schlichten, aber einladenden Inneren können Besucher zur Ruhe kommen und die besondere Atmosphäre dieses historischen Ortes spüren. Die Stille-Nacht-Kapelle lädt dazu ein, innezuhalten und die Schönheit der Einfachheit zu erleben, während man sich von der Magie des Weihnachtsgeistes erfüllen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Galicien - Illa Pancha Leuchtturm bei Reisemagazin Plus
© lcagiao / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Galicien
Wo grüne Hügel auf salzige Gischt treffen
Magdeburg / Magdeburg bei Reisemagazin Plus
© neurobite / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Magdeburg
Zu Besuch in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt
Lecce - Küste bei Reisemagazin Plus
© e55evu / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Lecce
Die Stadt des Sonnenlichts
Warschau - Königsschloss bei Reisemagazin Plus
© Mike Mareen / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Warschau
Ein Blick auf die Hauptstadt Polens
Zug - Blick von den Gipfeln bei Reisemagazin Plus
© gevision / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Zug
Entdecken Sie die Charmeoffensive der Schweiz
Birmingham - abendlicher Blick auf den Fluss bei Reisemagazin Plus
© dudlajzov / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Birmingham
Pulse, People, Powerhouse