Rhodos

Rhodos - Bild auf den Hafen bei Nacht - bei Reisemagazin Plus

Die strahlende Perle im Ägäischen Meer

Schon in der Antike wurde Rhodos oft als "schöner als die Sonne" gepriesen. Diese zauberhafte Insel liegt in der südlichen Ägäis und bildet das Zentrum des Dodekanes-Archipels. Mit ihrer Lage an der Grenze zwischen Europa, Asien und Afrika zählt Rhodos zu den größten Inseln im östlichen Mittelmeer. Die Inselzeit wird hier um eine volle Stunde vorgestellt. Etwa die Hälfte der rund 120.000 Einwohner lebt in Rhodos-Stadt, der bezaubernden Hauptstadt der Insel und Verwaltungssitz des Dodekanes.
Rhodos - Blick auf eine Bucht in Herzform


Rhodos' Norden profitiert vor allem vom Tourismus, der mit etwa 80% der Haupteinnahmequelle der Region ausmacht. Das ideale Klima beschert der Insel bis zu 300 Sonnentage im Jahr. Die Hochsaison erstreckt sich von Mai bis Oktober, wobei die Monate Juli und August mit Temperaturen von bis zu 40 Grad auf Rhodos besonders heiß sein können. Die meisten Strände sind stolz mit der blauen EU-Flagge ausgezeichnet und laden bis November zum Schwimmen ein. Der internationale Flughafen von Rhodos befindet sich an der Nordwestküste und kann jährlich bis zu 4 Millionen Reisende aufnehmen.

Reisende, die lieber mit dem Auto anreisen möchten, haben die Wahl zwischen einer Route durch den Balkan oder Italien, wobei Mautgebühren und Fährkosten berücksichtigt werden sollten. Der öffentliche Nahverkehr auf Rhodos ist sehr gut ausgebaut, besonders im Norden der Insel. Während der Hochsaison können die Busse jedoch überfüllt sein und nicht immer alle Fahrgäste aufnehmen. Benzin ist teuer, dennoch lohnt es sich, ein Auto oder einen Motorroller zu mieten, um die malerischen Gebirgslandschaften zu erkunden.

In der Altstadt von Rhodos-Stadt sind Parkmöglichkeiten begrenzt. Eine kostenfreie Parkmöglichkeit findet sich am Sonntag im Hafen von Emborio, nahe des Stadtzentrums. Von Rhodos-Stadt aus gibt es Fährverbindungen zu den benachbarten Inseln Kos, Symi und Chalki sowie nach Marmaris in der Türkei. Ausflüge werden am Hafen oder mit dem Glasbodenboot angeboten. Abgesehen von gelegentlichem Taschendiebstahl gilt Rhodos als sicheres Reiseziel. Die fruchtbare Insel bietet ihren Einwohnern hauptsächlich tierische Produkte, Gemüse, Wein und Oliven. Tomaten, Auberginen, Zucchini und Kartoffeln werden sogar zweimal im Jahr geerntet.

Rhodos beeindruckt mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Das touristische Dreieck von Ialyssos, Kalithea und Rhodos-Stadt lockt mit kilometerlangen Stränden in malerischen Buchten, wie dem Tsambika-Strand. Idyllische Bergdörfer, dichte Kiefernwälder, romantische Täler und blühende Wiesen spiegeln die wahre Schönheit der Insel wider. Unter den majestätischen Bergen ist der Attavyros mit 1.215 Metern der höchste Gipfel. Im südlichen Ende von Rhodos liegt die Halbinsel Prasonisi. 700 Jahre Fremdherrschaft haben ihre Spuren hinterlassen, und Geschichtsinteressierte können die Ruinen von Lindos und Kamiros erkunden.

Der Palast des Großmeisters von Rhodos gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine Besonderheit der Insel ist das Schmetterlingstal, auf Griechisch "Petaloudes" genannt. In dieser geschützten Landschaft können Besucher von Ende Juni bis Anfang September die faszinierenden Insekten beobachten (außer zur Mittagszeit). Rhodos beherbergt zudem beeindruckende Kirchen und bewohnte Klöster, bei deren Besuch angemessene, körperbedeckende Kleidung empfehlenswert ist.
Rhodos - Bild auf ein malerisches Dorf am Strand


Öffentliche Toiletten können oft sehr frequentiert sein. Einige Toilettentüren auf Rhodos sind nicht eindeutig mit Piktogrammen gekennzeichnet. Frauen sollten Türen mit der Bezeichnung "ginaikon" und Männer Türen mit "ándron" benutzen. In den Ferienzentren ist eine gute medizinische Versorgung gewährleistet, und die Kommunikation erfolgt meist auf Englisch. In einigen Hotels kann ein Netzadapter für die Steckdosen von Nutzen sein, um elektronische Geräte anzuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Galicien - Illa Pancha Leuchtturm bei Reisemagazin Plus
© lcagiao / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Galicien
Wo grüne Hügel auf salzige Gischt treffen
Magdeburg / Magdeburg bei Reisemagazin Plus
© neurobite / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Magdeburg
Zu Besuch in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt
Lecce - Küste bei Reisemagazin Plus
© e55evu / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Lecce
Die Stadt des Sonnenlichts
Warschau - Königsschloss bei Reisemagazin Plus
© Mike Mareen / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Warschau
Ein Blick auf die Hauptstadt Polens
Zug - Blick von den Gipfeln bei Reisemagazin Plus
© gevision / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Zug
Entdecken Sie die Charmeoffensive der Schweiz
Birmingham - abendlicher Blick auf den Fluss bei Reisemagazin Plus
© dudlajzov / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Birmingham
Pulse, People, Powerhouse