Formentera

Formentera - Blick vom Strand auf das Meer - bei Reisemagazin Plus

Der malerische Karibik-Traum im Mittelmeer

Die zauberhafte Insel Formentera liegt nur 9 Kilometer südlich von Ibiza und ist über eine halbstündige Fährüberfahrt zu erreichen. Trotz ihrer bescheidenen Größe von 82 Quadratkilometern hat sich die zweitkleinste Insel der Balearen aufgrund ihrer relativ kurzen Anreisezeit vom Massentourismus größtenteils unberührt bewahrt. Erst in den 1980er Jahren wurde Formentera ein fester Bestandteil vieler Pauschalreisen.
Formentera - Weisser Sandstrand


Zuvor galt die Insel lange Zeit als Geheimtipp für Aussteiger und Individualisten. Heute können Urlauber selbst in der Hochsaison abgeschiedene Plätze in diesem Paradies der Strände und idyllischen Buchten finden. Durch die Abwesenheit nächtlicher Festivitäten konnte sich der ursprüngliche Charme der Mittelmeerinsel bewahren. Die Erkundung von Formentera kann sowohl per Mietwagen oder Roller als auch mit dem Fahrrad erfolgen. Faszinierende Routen führen durch Weinberge, Wälder und flache Dünenlandschaften. Das durchschnittlich milde Klima sorgt mit etwa 17 Grad Celsius für angenehme Temperaturen.

Die mediterrane Pflanzenwelt Formenteras entfaltet ihre besondere Anziehungskraft vor allem im Frühling. Die Küsten sind von Neptungraswiesen umgeben, die als natürliches Filtersystem dienen und für das klare Wasser der Insel sorgen. Einer der spektakulärsten Strände der Welt, die Playa de Ses Illetes im Naturpark Formentera, liegt auf dieser Insel. Es ist keine Überraschung, dass dieser Strand auch tagsüber bei den Besuchern Ibizas sehr begehrt ist. Einer der touristischen Hauptorte ist Es Pujols an der Nordostküste von Formentera. Die zwei Kilometer lange Palmenpromenade beherbergt zahlreiche Restaurants und Bars sowie zwei Diskotheken. In den Wintermonaten hingegen wirkt dieser Ort nahezu verlassen.

Während der Sommermonate verbinden regelmäßige Busse die verschiedenen Dörfer auf der Insel. Die Hauptstadt, Sant Francesc de Formentera oder kurz San Francisco genannt, befindet sich im Norden und dient als Verwaltungs- und Kulturzentrum. Rings um den Marktplatz mit dem Rathaus laden zahlreiche Geschäfte zu Einkaufserlebnissen ein. In Sant Francesc de Formentera trifft man nur auf einen einzigen Kreisverkehr, da die Insel ansonsten komplett auf Ampeln verzichtet. Als Haupthafen von Formentera fungiert La Savina, von wo aus die Fähren nach Ibiza kommen und abfahren. Seit der Aufblüte des Tourismus in den 1970er Jahren hat die Bevölkerung stark zugenommen.

Infolgedessen hat sich die Einwohnerzahl dank der Zuwanderung verdreifacht, vor allem aus Deutschland. Daher ist es wenig überraschend, dass es im touristischen Zentrum von El Pujols sogar einen deutschen Bäcker gibt. Formentera war bereits in prähistorischen Zeiten besiedelt, wie die archäologischen Funde am Dolmen von Ca na Costa oder die Megalithanlagen am Kap Barbaria - der südlichsten Spitze der Insel - eindrucksvoll belegen. Die Hauptstadt der Insel, Sant Francesc de Formentera, verfügt über ein Krankenhaus, eine Apotheke und ein Postamt. Briefmarken sind auch in den Tabakläden von Formentera erhältlich.
Formentera - Weg zum weissen Sandstrand


Das Schild "Linienbus" weist auf ein öffentliches Verkehrsmittel hin, und der Fahrpreis ist direkt beim Fahrer zu entrichten. In Formentera ist es den Passagieren gestattet, den Bus auch außerhalb der regulären Haltestellen anzuhalten. An den Stränden signalisieren verschiedene Farben der gehissten Flaggen ihre Bedeutung. Grün bedeutet, dass das Schwimmen erlaubt ist, Gelb signalisiert Gefahr, und Rot kennzeichnet ein Badeverbot im Mittelmeer. Die Strände Playa Sa Roqueta und Playa Es Arenals wurden von der EU für ihre Sauberkeit und Sicherheit ausgezeichnet. Das wichtigste Fest in Formentera findet am 25. Juli zu Ehren des Schutzpatrons Sant Jaume statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Galicien - Illa Pancha Leuchtturm bei Reisemagazin Plus
© lcagiao / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Galicien
Wo grüne Hügel auf salzige Gischt treffen
Magdeburg / Magdeburg bei Reisemagazin Plus
© neurobite / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Magdeburg
Zu Besuch in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt
Lecce - Küste bei Reisemagazin Plus
© e55evu / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Lecce
Die Stadt des Sonnenlichts
Warschau - Königsschloss bei Reisemagazin Plus
© Mike Mareen / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Warschau
Ein Blick auf die Hauptstadt Polens
Zug - Blick von den Gipfeln bei Reisemagazin Plus
© gevision / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Zug
Entdecken Sie die Charmeoffensive der Schweiz
Birmingham - abendlicher Blick auf den Fluss bei Reisemagazin Plus
© dudlajzov / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Birmingham
Pulse, People, Powerhouse