Cinque Terre

Cinque Terre - Riomaggiore - bei Reisemagazin Plus

Naturliebhaber aufgepasst

Naturliebhaber aufgepasst! Cinque Terre in Ligurien, Italien, ist ein einzigartiges Naturparadies, das sich mitten in der ästhetischen Landschaft Europas erstreckt. Die Region hält eine faszinierende Vielfalt an Erlebnissen für Wanderfreunde und Naturliebhaber gleichermaßen bereit. Der Name "Cinque Terre" bedeutet "Fünf Dörfer" und verweist auf die charmanten Küstendörfer entlang der Italienischen Riviera und des Mittelmeers. Im Folgenden erfahren Sie mehr über diese Dörfer und was Sie dort noch alles erleben können.

Monterosso al Mare
Im größten der fünf Dörfer der Cinque Terre, Monterosso al Mare, offenbart sich eine besondere Schönheit, die Besucher dazu einlädt, die Umgebung zu erkunden. Der breite Sandstrand von Monterosso ist zweifellos der perfekte Ort, um sich zu entspannen, die Sonne zu genießen und das klare Wasser des Mittelmeers zu erleben. Während Sie am Strand entspannen, können Sie den Blick auf die charakteristischen bunten Fischerboote schweifen lassen und dem Ort ein idyllisches Flair verleihen.

Die historischen Sehenswürdigkeiten von Monterosso sind reizvoll. Die Kirche San Giovanni Battista, die im 13. und 14. Jahrhundert erbaut wurde, ist ein wirklich beeindruckendes Bauwerk, das Geschichtsinteressierte in Staunen versetzt. Ihr barocker Hauptaltar ist ein Meisterwerk. Ganz in der Nähe befindet sich das Kapuzinerkloster, das mit der Kirche San Francesco aus dem 17. Jahrhundert verbunden ist. Diese religiösen Stätten bieten Einblicke in die kulturelle und historische Bedeutung von Monterosso.

Das charmante Küstendorf Monterosso al Mare hat auch kulinarisch einiges zu bieten. Probieren Sie die regionalen Spezialitäten, darunter frische Meeresfrüchte und köstliche Pasta-Gerichte. Die lokale Küche spiegelt die Vielfalt der italienischen Riviera wider und wird selbst Feinschmecker begeistern.
Cinque Terre - malerischer Hafen


Das Dorf Vernazza
Vernazza fasziniert ihre Besucher durch die eindrucksvollen alten Burgtürme, die über dem Dorf aufragen, und den prächtigen Felsenhintergrund, der die Szenerie dominiert. Dieses Dorf ist ein wahres Schmuckstück der Geschichte und gestattet einen Blick in die Vergangenheit, der seinesgleichen sucht. Die Piazza am Meer, gesäumt von charmanten Cafés und Restaurants, lädt Reisende dazu ein, gemütlich entlang des Wassers zu schlendern und die authentische lokale Küche zu kosten.

Ein unvergessliches Fotomotiv ist zweifellos die Kirche Santa Margherita, die ihren Platz am Hafen einnimmt und bereits im Jahr 1318 errichtet wurde. Ihr imposanter Glockenturm ragt stolze vierzig Meter in die Höhe und beeindruckt mit seiner gotischen Architektur.

Corniglia - ein Dorf über den Wolken
Corniglia unterscheidet sich von den anderen Dörfern der Cinque Terre, da es nicht direkt am Meer liegt, sondern ca. 80 Meter darüber auf einem Felsen thront. Die Kirche San Pietro aus dem 14. Jahrhundert beeindruckt mit ihrer prächtigen Fassade und den gotischen Rosenfenstern. Wenn Sie Ihren Urlaub in Ligurien verbringen, sollten Sie das Fest Strappamaggio in Corniglia nicht verpassen, bei dem der beste Sciacchetra, ein typischer Dessertwein der Region, gekürt wird.

Das Künstlerdorf der Cinque Terre - Manarola
Manarola fasziniert Touristen durch seine einzigartige Architektur, bei der die Häuser in atemberaubenden Verschachtelungen über- und nebeneinander errichtet wurden. Dieses Dorf wird oft als Künstlerdorf bezeichnet und hat Künstler wie Renato Birolli inspiriert.

Die Kirche San Lorenzo, die im Herzen von Manarola thront, ist ein eindrucksvolles Beispiel gotischer Architektur und ein bedeutendes religiöses Gebäude. Ihr Ursprung reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück, und sie beeindruckt Besucher mit ihrer prachtvollen gotischen Fassade, die reich verziert und kunstvoll gestaltet ist. Die Architektur der Kirche zeigt die handwerkliche Meisterschaft der damaligen Zeit.

Im Inneren der Kirche San Lorenzo können Besucher eine Fülle von wertvollen Kunstwerken und religiösen Schätzen bewundern. Die Gemälde, Skulpturen und religiösen Artefakte, die in der Kirche ausgestellt sind, erzählen die Geschichte des Dorfes.

Riomaggiore - farbenfrohe Vielfalt
Riomaggiore ist bekannt für seine breite Hauptstraße im Vergleich zu den anderen Dörfern der Cinque Terre. Die mehrstöckigen Gebäude präsentieren sich in lebendigen Farbtönen und verleihen dem Dorf einen einzigartigen Charme. Sehenswürdigkeiten wie die Kirche San Giovanni Battista aus dem Jahr 1340 und die Wandmalereien von Silvio Benedetti am Rathaus machen Riomaggiore zu einem bezaubernden Ort, den es zu entdecken gilt.
Cinque Terre - Vernazza bei Nacht



Reisetipps
Hier sind einige Reisetipps für die Erkundung der Dörfer der Cinque Terre:

- Planen Sie genügend Zeit ein: Um alle fünf Dörfer der Cinque Terre ordentlich erkunden zu können, sollten Sie mindestens 4 bis 6 Tage einplanen. Dies ermöglicht Ihnen, jedes Dorf in Ruhe zu entdecken und die Schönheit der Umgebung zu genießen.

- Wandern Sie entlang der Küstenwege: Die Cinque Terre ist bekannt für ihre atemberaubenden Küstenwanderwege, die die Dörfer miteinander verbinden. Nutzen Sie die Gelegenheit, einige dieser Wanderungen zu unternehmen, um spektakuläre Ausblicke auf das Mittelmeer und die malerischen Dörfer zu erleben.

- Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel: Die Cinque Terre verfügt über ein gut ausgebautes Netzwerk von Zügen und Booten, die die Dörfer miteinander verbinden. Nutzen Sie diese Verkehrsmittel, um sich bequem zwischen den Dörfern zu bewegen.

- Reservieren Sie Ihre Unterkunft im Voraus: Da die Cinque Terre ein beliebtes Reiseziel ist, ist es ratsam, Ihre Unterkunft im Voraus zu buchen, insbesondere während der Hauptsaison.

- Achten Sie auf die Umwelt: Die Cinque Terre ist ein Naturschutzgebiet, daher ist es wichtig, die Umwelt zu respektieren und Müll ordnungsgemäß zu entsorgen. Wandern Sie nur auf den ausgewiesenen Wegen und folgen Sie den örtlichen Regeln und Vorschriften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Göreme - Luftaufnahme mit Blick auf das Love-Tal bei Reisemagazin Plus
© proslgn / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Göreme
Ein Reiseerlebnis der besonderen Art
Plattensee - rotes Ruderboot bei Reisemagazin Plus
© Horváth Botond / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Plattensee
Ungarns glitzerndes Blau
Galicien - Illa Pancha Leuchtturm bei Reisemagazin Plus
© lcagiao / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Galicien
Wo grüne Hügel auf salzige Gischt treffen
Magdeburg / Magdeburg bei Reisemagazin Plus
© neurobite / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Magdeburg
Zu Besuch in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt
Lecce - Küste bei Reisemagazin Plus
© e55evu / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Lecce
Die Stadt des Sonnenlichts
Warschau - Königsschloss bei Reisemagazin Plus
© Mike Mareen / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Europa
Warschau
Ein Blick auf die Hauptstadt Polens