Cesme

Cesme - Blick auf die Windmühlen - bei Reisemagazin Plus

Paradiesische Badebuchten, majestätisches Taurusgebirge und kristallklares Wasser

Cesme zählt zu den bevorzugten Reisezielen in der Türkei. Die charmante Stadt mit rund 39.000 Einwohnern erstreckt sich entlang der türkischen Ägäis, etwa 80 Kilometer westlich von Izmir. Der Name Cesme bedeutet übersetzt "Brunnen". Gelegen auf der gleichnamigen Halbinsel im Südwesten der Türkei, bezaubert diese Region mit zauberhaften Badebuchten, üppigen Wäldern des Taurusgebirges und klarem, funkelndem Wasser. Die verlockenden Strände laden zu erfrischenden Schwimmgängen, sonnengetränktem Entspannen sowie Wind- und Kitesurfen ein.
Cesme - Blick auf die Stadt bei Sonnenuntergang


Die Stadt selbst besticht durch ihre malerische Lage entlang der Ägäis und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Unvergesslich ist die imposante Burganlage am Wasser. Diese wurde im frühen 16. Jahrhundert von den Genuesen erbaut, um die Gegend vor Piraten zu schützen. Von der Burg aus eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf das Meer und die Stadt. Seit den 1960er Jahren entwickelte sich Cesme zu einem pulsierenden Badeort.

Nicht nur zahlreiche Einheimische aus Istanbul und Izmir besitzen hier ihre Ferienhäuser, um die sommerliche Schönheit dieser Umgebung zu genießen. Inzwischen zieht Cesme Besucher aus aller Welt an, weshalb es eine breite Auswahl an Hotels, Pensionen und Ferienhäusern aller Kategorien gibt.

Innerhalb von Cesme können Sie durch die bezaubernden Straßen der Altstadt flanieren. Hier reihen sich viele Geschäfte, Cafés und Restaurants aneinander. Das Stadtzentrum pulsiert stets vor Leben. Ein Bummel entlang der Inkilap Caddesi, der Hauptgeschäftsstraße von Cesme, ist ein unumgängliches Erlebnis. Es gibt so viel zu entdecken! Ein Abstecher zum Markt ist ein absolutes Muss. Hier finden sich lokale Spezialitäten wie Melonen, Gemüse, Fisch und Gewürze.

Der Duft von Lavendel und frischer Minze liegt in der Luft. Auch die Hagia-Haralambos-Kirche, im 19. Jahrhundert von ehemaligen griechischen Bewohnern der Stadt erbaut, ist einen Besuch wert. Heutzutage beherbergt sie eine Galerie. Und was könnte romantischer sein, als den Tag am Yachthafen von Cesme ausklingen zu lassen und einen atemberaubenden Sonnenuntergang über der Stadt und dem Meer zu erleben.

Die Geschichte Cesmes reicht weit zurück. Diese entzückende Hafenstadt wurde um 1000 v. Chr. von den ansässigen Griechen gegründet. Über lange Zeit hinweg wurde sie als Cyssus bezeichnet. Schon in der Antike war der Ort bei griechischen und später auch römischen Reisenden bekannt. Sie kamen nicht nur wegen der idyllischen Sandstrände, sondern auch aufgrund der wohltuenden Thermalquellen. In der osmanischen Zeit erlangte Cesme durch die Seeschlacht von 1770 Bekanntheit, in der die russische Flotte die gesamte osmanische Flotte vor der Halbinsel besiegt hatte.
Cesme - Blick auf das Meer


Heute erfreuen sich Urlauber an ruhigen und romantischen Bootsfahrten auf dem strahlend türkis schimmernden Meer der Ägäis. Es gibt unzählige Optionen und Angebote, um die zauberhafte Küstenlandschaft um Cesme zu erkunden. Ein Höhepunkt ist zweifelsohne ein Tagesausflug zur griechischen Insel Chios, die nur etwa zehn Kilometer vom Festland entfernt liegt. In der Umgebung von Cesme und auf der Halbinsel gibt es weitere faszinierende Ausflugsziele, wie versteckte Buchten mit feinem Sandstrand und pittoreske Fischerdörfer mit historischem Flair.

Cesme ist ein Paradies für Urlauber mit einem reichen Angebot an Bade-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Familien, Individualreisende, junge und junggebliebene Gäste. Geschichts- und Kulturinteressierte werden von Cesme mit mehreren Museen und Ausgrabungsstätten ebenfalls begeistert sein. Dank der erfrischenden Meeresbrise ist das Klima in Cesme auch im Sommer angenehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lombok - die Küste von Lombok bei Reisemagazin Plus
© nilaya / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Lombok
Anders als ihre berühmte Nachbarin Bali
Mongolei - Hütten_Gers von Nomaden bei Reisemagazin Plus
© aermakov82.gmail.com / Depositphotos
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Mongolei
Wo die Seele fliegt und die Steppe tanzt
Ko Phuket - Blick auf den Patong Beach bei Reisemagazin Plus
© Aleksandar Todorovic / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Ko Phuket
Die Größte Insel Thailands
Slalom-Skifahrer in Gudauri, Georgien bei Reisemagazin Plus
© e_format
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Skigebiet Gudauri – Georgien
Ein verborgenes Winterparadies im Kaukasus
Abu Dhabi - Blick auf den Strand und das Meer bei Reisemagazin Plus
© Patryk Kosmider / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Abu Dhabi
Ein Traumziel im Herzen des Arabischen Golfs
Sri Lanka - Blick auf die Natur bei Reisemagazin Plus
© Givaga / Fotolia
Favicon von Reisemagazin Plus Asien
Sri Lanka
Im Indischen Ozean ein tropisches Paradies